Vulkanschule

Die Nutzung der Vulkane

Die Region um den Laacher See herum ist die jüngste Vulkanlandschaft Deutschlands. Vor mehr als einer halben Millionen Jahre begannen hier schon die ersten Vulkane auszubrechen. Sie hinterließen die für die Menschen wertvollen Rohstoffe Basalt, Tuff (= verfestigte Aschenablagerungen) und Bims.

Unter den relativ jungen Vulkangesteinen liegt noch ein anderer Rohstoff, den die Eifelaner nutzen: der Schiefer. Er entstand schon vor 400 Millionen Jahren.

Ausbruch des Laacher See Vulkan

Der letzte gewaltige Ausbruch geschah vor 13.000 Jahren: Der Laacher See-Vulkan explodierte und vernichtete alles Leben in weitem Umkreis. Doch diese gewaltige Naturkatastrophe wurde später ein Segen für die Region, denn durch die Vulkanausbrüche entstanden wertvolle vulkanische Gesteine (Rohstoffe).

Wie die Menschen in den einzelnen Epochen

die Rohstoffe der Vulkane abbauten und was sie daraus bauten, erfährst du hier.